Bindung ans Haus

Das Auswertungsergebnis bestätigt:

Die Bindung an das Haus ist für viele Menschen sehr intensiv, vor allem wenn das Haus selber erbaut wurde oder wenn man dort aufgewachsen ist. Das eigene Haus mit jemandem zu teilen ist emotional schwierig – noch schwieriger ist es, in einem anderen Haus im Ort zusammenzuziehen und das eigene Haus dann täglich sehen zu müssen. Weitere interessante Aspekte sind:

  • Bei Häusern, die gebraucht gekauft wurden, ist diese Bindung oft weniger stark.
  • Auch bei MieterInnen kann ein Gefühl der Identifikation mit dem Haus entstehen, wenn das Zusammenwohnen gut funktioniert.
  • Im Unterschied zur Bindung an das Haus erscheint die Bindung an den Ort als nicht so stark.

Einer sozialen Einbindung in die Umgebung wurde nur in der FachexpertInnen-Runde Gewicht gegeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s